Sport aus der Region (BGL)

Ein wichtiger Erfolg

Der TSV Berchtesgaden rundete am letzten Spieltag mit seinem 3:1-Erfolg beim SC Vachendorf die Ausbeute der drei höherklassigen Berchtesgadener Fußballmannschaften gelungen ab.

  • Der Schiedsrichter hatte beim 3:1-Sieg des TSV Berchtesgaden in Vachendorf ein Kopfballtor von Florian Popp nicht erkannt und so drückte Mannschaftskapitän Robert Reichlmeier die Kugel endgültig über die Torlinie. (Archivfoto: Wechslinger)

Dieser wichtige Erfolg lässt den TSV Berchtesgaden wieder auf den Klassenerhalt hoffen. Zumindest die Relegation ist jetzt in Reichweite. Kann Berchtesgaden am Donnerstag beim Nachtragsspiel in Inzell bestehen und danach noch einige gute Spiele zeigen, wäre sogar noch Platz elf drin, der dem TSV die Lotterie einer Relegation ersparen würde. Bei fünf ausstehenden Spielen scheint noch viel möglich. Nach den Hinspielen der bald zu Ende gehenden Verbandsrunde hielt der TSV Berchtesgaden noch die »Rote Laterne« des Tabellenletzten inne. In der reinen Rückrundenstatistik rangiert die Hartmann-Elf jedoch an der fünften Stelle.

Der TSV Berchtesgaden zeigte beim 3:1-Auswärtssieg gegen den SC Vachendorf auf allen Positionen von der ersten bis zur letzten Spielminute eine starke Leistung. Die Gastgeber waren sehr präsent und gingen eine harte Marschroute. Doch auch der TSV Berchtesgaden steckte nicht zurück und erspielte sich schon im ersten Abschnitt eine leichte Überlegenheit. Christian Lindner scheiterte mit einem strammen Schuss am guten Vachendorfer Schlussmann Florian Oberhauser. Florian Popp, der dieses Mal stürmte, zeigte auch in der Offensive sein Können. Nach einer Ecke hatte der Techniker mit einem Volleyschuss, der knapp am Tor vorbei strich, Pech. Als sich beide Teams wohl schon auf ein Unentschieden zur Pause eingestellt hatten, köpfte Popp, der Ball schien bereits hinter der Linie zu sein. Um es sicher zu machen, drückte Mannschaftskapitän und Mittelstürmer Robert Reichlmeier den Ball in der 41. Minute endgültig über die Torlinie.

Vachendorf zeigte sich in der Offensive stärker als in der Defensive, zwingende Chancen erspielte sich der Tabellennachbar jedoch in der ersten Halbzeit nicht. Früh in der zweiten Spielhälfte erzielte Berchtesgaden das 2:0 (52.). Popp legte in einer 2:1-Situation quer auf Stefan Sontheimer, der nur mehr einzudrücken brauchte. Als Thomas Klauser zehn Minuten später den Anschlusstreffer für die Gastgeber erzielte, fürchtete Trainer Richard Hartmann schon Schlimmes. Doch der Vachendorfer Treffer brachte die Berchtesgadener Akteure nicht von ihrem erfolgreichen Weg ab. Berchtesgaden erzeugte weiterhin Druck und erspielte sich mehrere Möglichkeiten. Eine davon nützte Matthias Althaus zum vorentscheidenden 3:1 in der 69. Minute. In den letzten 20 Minuten kontrollierte der TSV Berchtesgaden mit seiner gut stehenden Abwehr alle Versuche der Gastgeber, die durch die Niederlage noch einmal gehörig in Abstiegsgefahr geraten sind.

»Wir sind heute gegen einen sehr hart spielenden Gegner über den Kampf zum Sieg gekommen. Die Mannschaft hat große Moral gezeigt, als sie nach dem Vachendorfer Anschlusstreffer nicht gekippt ist. Jetzt haben wir auch das Glück, das uns in der gesamten Hinrunde gefehlt hat. Es macht einfach wieder allen Spaß, gut Fußball zu spielen«, so Trainer Richard Hartmann nach dem wichtigen Erfolg.

TSV Berchtesgaden: Stefan Schach; Talha Gökbayrak, Philipp Beil, Christoph Heindl, Tobias Botzenhard (54. Martin Förg), Christian Lindner, Robert Reichlmeier, Andreas Hartmann, Florian Popp, Stefan Sontheimer, Matthias Althaus (71. Christian Winkler). cw

Quelle: Berchtesgadener Anzeiger

Artikel bewerten
5.0
5,0 (2 Stimmen)
Berchtesgaden
Wappen Berchtesgaden

Fläche: 35,61 km²
Einwohner: 7647 / Stand: 02.01.2012

1. Bürgermeister
Franz Rasp

Anschrift der Verwaltung:
Gemeinde Berchtesgaden
Rathausplatz 1
83471 Berchtesgaden

Telefon: 08652 6006 0
Telefax: 08652 64515

Internet: www.gemeinde.berchtesgaden.de
E-Mail: info(at)gemeinde.berchtesgaden.de

Das Wetter in Berchtesgaden
heiter
Heute
29°/
wolkig
Mo
30°/10°
gewitter
Di
28°/14°
Anzeige
Kinoprogramm